Stimmtherapie

Stimmstörungen bei Kindern

Das sogenannte Schrei- oder Phonationsknötchen auf Stimmlippenebene ist auch bei Kindern und Jugendlichen keine Seltenheit. Auch die jungen Patienten mit Heiserkeit sind bei uns herzlich willkommen. Kindgerechte Entspannungsverfahren, Reduktion von unphysiologischen Kraftaufbau bei der Stimmgebung mit Wiedererlangen der gesunden Sing-und Sprechstimme, sind Therapieinhalte.

Die Kinder erfahren bei uns die Ressourcen und Grenzen ihrer Stimme richtig einzuschätzen und anzuwenden.

Behandlungsbereiche:

  • Organische Stimmstörungen
  • Funktionelle Stimmstörungen
  • Vocal Chord Dysfunction
  • Kindliche, Juvenile Dysphonie:
    (organisch, funktionell, audiogen,
    psychogen, traumatisch)
  • Rhinophonie

Stimmstörungen bei Erwachsenen

Belastungen und Herausforderungen in Beruf, Familie und Hobby führen häufig zu reduzierter und „gestresster“ Stimmfunktion- Heiserkeit, Kloßgefühl, Räusperzwang und verminderte stimmliche Belastbarkeit können die Folge sein.

Die Stimmtherapie verbessert die Beweglichkeit der Stimmlippen (auch bei Recurrensparese, Polyp und Sängerknötchen), aktiviert Tiefenatmung, Resonanz und Stimmvolumen. Das Zurückgewinnen der physiologischen Sprech- und Singstimme ist stets Ziel der Behandlung. Entspannungsverfahren und Tonusregulation sind das Fundament der Stimmerholung .Das persönliche Gespräch und das Erreichen individueller Therapieziele stehen bei uns an erster Stelle.

Behandlungsbereiche:

  • Organische Dysphonie:
  • Funktionelle Dysphonien
  • Psychogene Dysphonien
  • Aphonie nach Laryngektomie:
  • Ösophagusersatzstimme, Shunt Ventil
  • Rhinophonie